Unser Thema: Nagelpilz


Nagelpilz bin verzweifelt

Wenn du auf deine Nägel schaust und Veränderungen bemerkst, dann achte auf folgende Anzeichen:

  • werden sie brüchig?
  • wachsen sie dick und wulstig?
  • verfärben sie sich weiß, gelb, bräunlich?
  • verspürst du Schmerzen an deinen Nägeln?
  • bröseln sie wie trockene Pfefferkuchen in der Sonne?

Dann kann ein Nagelpilz die Ursache dafür sein.

Die Nägel der großen Zehen sind wohl am meisten betroffen. Danach folgen die kleinen Zehen.

Nagelpilz an deinen Fingern und Daumen tritt eher selten auf. Kann aber auch vorkommen.

Eine Nagelpilz-Infektion ist eine hartnäckige Krankheit und wird als „Onychomykose“ bezeichnet. 

Da deine Zehennägel nur langsam nachwachsen, dauert eine Behandlung und Therapie meist länger und erfordert deine ganze Geduld.

Es können mehrere Monate ins Land ziehen, bis deine Nagelpilz Behandlung erste Erfolge zeigen.

Symptome


Welche Nagelpilz Symptome zehennagel

Welche Nagelpilz Symptome gibt es?

Dein Nagelpilz zeigt sich als erstes durch weiß-blassgelbe bis bräunlich schimmernde Nägel.

Deine Nägel werden morsch, brüchig und neigen dazu sich zu verdicken. In engem Schuhwerk verspürst du dann eventuell auch Schmerzen.

Dein befallener Nagel kann sich dann vom Nagelbett ablösen. Muss er aber nicht!

Bei einer Nagelpilz-Infektion sind am ehesten die Nägel deiner großen Zehen betroffen.

Der Nagelpilz zeigt sich als erstes am oberen Außen- oder Innenrand deiner Nägel.

In seltenen Fällen beginnt deine Nagelpilzinfektion am Nagelbett.

Gehörst du aber zu den Menschen mit einem gestört, ​schwachem Immunsystem, kann dein Nagelwurzel/bett der Ursachen-Herd deines Nagelpilzes werden.

Ältere Menschen mit Durchblutungsstörungen und Diabetes-Patienten gehören zu Hochrisiko-Gruppe für eine Nagelpilz-Inektion.

Erhöhte Medikamenten-Einnahme, die deine Immunabwehr stark schwächen und auch deinen Darm, gehören auch zur Ursache von Nagelpilz.

Nimmst du viele Medikamente ein?

Dann überlege diese zu reduzieren!

Symptome werden manchmal ignoriert...

Zu den ersten Opfern von Nagelpilz zählen meist die große Zehe.

So auch bei mir.

Erst ging es am Fußnagel der rechten großen Zehe los und kurze Zeit später war der Nagel am linken Fuß dran….

Über den Zeitraum von einigen Wochen wurde dann auch die 2. und 3. Zehe mit Nagelpilz befallen.

Du kannst dir vielleicht vorstellen, wie verzweifelt ich war….Ein Nagel nach dem anderen wurde vom Nagelpilz regelrecht aufgefressen.

Es gibt verschiedene Nagelpilz Symptome.

Je nach Art von Nagelpilz und dessen Manifestation im Körper des Patienten, treten unterschiedliche Anzeichen zu Tage.

Der Nagelpilz ernährt sich von dem Keratin aus denen deine Nägel bestehen.

Dadurch kann es bis zur völligen Zerstörung deines Nagels kommen.

Im Allgemeinen jedoch kann man sagen, das folgende Anzeichen bei einem Nagelpilz auftreten:

  • Der Nagelpilz befällt die oberen Schichten deines Nagels und verursacht eine weißlich, gelbe Verfärbung deiner gesamten Nagelplatte.
  • Am äußeren Rand deines Nagels beginnt der Pilz sich auszubreiten und geht sehr schnell bis zu deinem Nagelbett über.
  • starke Formveränderungen deiner Nägel sind die Folge
  • Die Oberfläche deines Nagels wird brüchig und beginnt abzublättern
  • Eine weißlich/gelblich bis hin zu rötlich-braune Nagelverfärbungen tritt ein
  • krümelige Nagelsubstanz ist die Folge
  • Manchmal tritt übler, fauliger Geruch als Nagelpilz Symptom auf
  • Beginnende Verdickung deiner Zehen- und oder Fingernägel
  • Eine Entzündung deines Nagelbettes kann erfolgen
  • Nagelpilz an den Fingernägeln sieht ähnlich aus wie an deinen Zehennägel
  • Gelblich-bräunliche und brüchige Fußnägel sind die Folge
  • Dein gesamter Nagel kann sehr druckempfindlich sein
  • Du kannst Schmerzen beim Gehen in engem Schuhwerk bekommen
  • durch die Formveränderungen deiner Nägel wird der Nagel bei zu engem Schuhwerk in das Nagelbett gedrückt. Folge: Schmerz!

Ein infizierter Nagel kann sich manchmal auch aus dem Nagelbett herauslösen.

Weiterhin spüren einige Patienten Schmerzen in den Zehennägeln oder Fingerspitzen und bemerken einen üblen Geruch der von der Pilzinfektion ausgeht. 

Ein sehr übler Geruch, wie man auch mir „sanft“ bestätigte. 

Ich glaube neben mir wollte sich keiner mehr lange aufhalten… weil ich so nach Nagelpilz stank..

Ursachen


Hautpilze (Dermatophyten) sind die häufigsten Verursacher von Nagelpilz. Seltener sind Schimmelpilze oder Hefepilz die Ursache einer Nagelpilzinfektion.

Wenn Hefepilze die Verursacher sind, dann vor allem für den Nagelpilz an deinen Fingernägeln.

Bei vielen Menschen mit Nagelpilz, ging meist eine Infektion mit Fußpilz voraus.

Deshalb gehen viele Ärzte und Fachleute davon aus das Nagelpilz das Endergebnis einer Fußpilz-Infektion ist.

Risikogruppen


Darüber, was eine Nagelpilz-Infektion auslöst, streiten sich die Gelehrten rund um den Globus.

Trotz medizinischer Fortschritte, sind die gesamten Risiken/Ursachen für Nagelpilz kaum umfassend erforscht. 

Was aber bisher gilt, ist Folgendes:

  • Fußpilz begünstigt eine spätere Nagelpilz-Infektion
  • Barfuß Laufen in Saunen, Duschräumen und Schwimmbädern begünstigt den Kontakt mit Fadenpilzen
  • Mechanische Verletzungen deiner Zehen- oder Fingernägel
  • Das Tragen zu enger Schuhe
  • Schuppenflechte, Psoriasis, Hautpilz
  • Durchblutungsstörungen der Beine bei Diabetes-Patienten oder einer Arterienverkalkung der Gefäße
  • Dein geschwächtes Immunsystems durch chronische Infekte,
  •  Medikamenten-Dauereinnahme,
  • chronischen Darmerkrankungen
  • oder gar eine Aids-Erkrankung schwächen dein Immunsystem

Finger-Nagelpilz tritt vor allem bei Patienten auf, deren Hände sich täglich und häufig in Gummihandschuhen befinden.

Langes Arbeiten in feuchter Umgebung ist ein günstiger Indikator um an Fingernagelpilz zu erkranken. 

Dazu gehören Reinigungskräfte, Erntehelfer, Bauarbeiter, Soldaten etc. 

Aber auch Sportler die täglich stundenlang in alten, miefigen Sportschuhen trainieren, gehören zur Hochrisiko-Gruppe für Nagelpilz.

Verbreitung


Nach Ansicht von Experten steigt die Erkrankung mit Nagelpilz weltweit weiter an. Keine guten Aussichten für die Gesundheit unserer Zehen- und Fingernägel. 

Diese ungebetenen Gäste sind eine sehr ansteckende Pilzinfektion und können dir dein Leben zur Tortour machen. 

Ein Nagelpilz gedeiht am liebsten in warmer und feuchter Umgebung.

Medizinischen Umfragen und Forschungen zufolge sind etwa 3 bis 14 Prozent aller Menschen auf der Welt davon betroffen.

Je älter der Mensch um so höher das Risiko an Nagelpilz zu erkranken.

Es häufen sich aber auch die Nagelpilzinfektionen bei Kindern und Jugendlichen. Sogar Kleinkinder sollen dazugehören.

Hergang und Verlauf


Gehörst du zu den gesunden Menschen hat eine Nagelpilz-Infektion kaum eine Chance bei dir. 

Hast du dir aber einen Nagelpilz eingefangen, verschwindet dieser meist nicht von allein.

Und wenn doch, gehörst du zu den extrem seltenen Glückspilzen.

Eher gewinnst du 1 Million Euro im Lotto, als das deine Nagelpilz-Infektion von alleine verschwindet.

Lässt du ihn unbehandelt kann der Pilz sich Stück für Stück auf deinen Nägeln ausbreiten.

Bis du Diabetiker oder leidest unter einem geschwächten Immunsystem, kann dein Nagelpilz eine weitere Infektion der Haut um deine Nägel herum hervorrufen. 

Bei einer weit fortgeschrittenen Infektion, können sich deine Nagel verdicken und wulstig werden.

Dies spürst du dann an den schmerzenden Zehen in deinen Schuhen.

Diagnose


Es ist nicht ganz einfach eine Pilzinfektion deiner Nägel von einer anderen Krankheit zu unterscheiden.

Das klingt jetzt für dich etwas komisch, ist aber wahr. 

Zum Beispiel kann es sich statt um einen Nagelpilz auch um die weitverbreitete Schuppenflechte handeln. Sie ähnelt stark einer Pilzinfektion deiner Nägel.

Deshalb sollte dein Arzt eine Probe deiner erkranken Nägel abnehmen. Diese kann er dann im Labor einer genauen Diagnose unterziehen.

Dein Arzt färbt die Nagel-Probe mit einem speziellen Farbstoff ein und untersucht diese unter einem Mikroskop.

Um sicher zu gehen um welchen Erreger es sich genau handelt, wird ein guter Arzt eine Pilzkultur anlegen.

Bestehe auf die Anlegung solch einer Pilzkultur!

Nun musst du ein paar Wochen (ca. 3) warten bis diese Pilzkultur sich entwickelt und der genaue Erreger festgestellt werden kann.

Damit gehst du und dein Arzt sicher ob du nun an einem möglichen Nagelpilz oder einer Schuppenflechte erkrankt bist. 

Vorbeugende Maßnahmen


Ärzte und Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich eine Pilzinfektion der Nägel oft als Folge von Fußpilz entwickelt. 

Effektive Fußpilz-Bekämpfung und Vorbeugung dessen, kann dich vor einem Nagelpilz schützen.

Da sich Fußpilz am liebsten in feuchter Umgebung:

  • Freibad,
  • Hallenbad,
  • Sauna

wohl fühlt, solltest du deine Füße vor Nässe schützen!

Das bedeutet für dich folgendes:

  • Deine Füße nach dem Bad, Schwimmen oder Duschen richtig abtrocknen!
  • Fön in der Nähe, dann Zehen trocken föhnen!
  • Trage luftige Schuhe!
  • Wechsel deine Schuhe jeden Tag!
  • Desinfiziere tägliche deine Schuhe mit Schuhspray, Essig etc.
  • Gehe so oft wie möglich barfuß.
  • Laufe IMMER in Badelatschen durch Schwimmbäder, öffentliche Duschen, Saunen und Umkleidekabinen!
  • Schuhe, Handtücher, Nagelfeilen, Nagelknipser und Socken niemals mit deinen Kumpels, Freunden und Partner teilen!
  • Deine Bettwäsche, Socken, Handtücher bei mind. 60 °C waschen!
  • Meide Zucker und Kohlenhydrate - Nagelpilz ernährt sich von Zucker!

Verletzungen an deinen Nägel können auch einen Nagelpilz entstehen lassen.

Trage bitte luftige, geschmeidig sitzende Schuhe und Socken. 

Dies entlastet deine Zehennägel vor mechanischer Überbelastung und Druck.

Langes Joggen, Laufen und Gehen in engem Schuhwerk belastet deine Zehen enorm und kann zu bösen Druckschmerz führen.

Um deine mögliche Ansteckung mit Fußpilz oder Nagelpilz zu verhindern solltest du deine Handtücher, Waschlappen, Socken, Bettwäsche und bei mindestens 60 Grad waschen.

Du kannst spezielle pilzabtötende Waschzusätze in den Waschvorgang geben. Diese können schon bei niedrigeren Temperaturen die Pilze abtöten.

Deine Behandlung


Nagelpilz extrem Nagel ganz zerfressen

Die meisten Betroffenen wollen ihren Nagelpilz schnell loswerden und effektiv behandeln.

Sie schämen sich sehr für das Aussehen ihrer Nägel.

"Schlimm sehen sie aus. Ich schäme mich sehr darüber und trage immer Nagellack. Die Nägel sind gelb, verdickt und spröde. Einer fällt bald ab. Ich schäme mich so!"

Angelika S.

Du solltest deine Nagelpilz Behandlung schnellstens beginnen.

Damit kannst du mögliche Schmerzen, einer weiteren Infektions-Verbreitung auf deine anderen Zehen und einer Verdickung deiner Nägel vorbeugen.

Nagelpilz kannst du von außen mit farblosen Lacken behandeln. Solch Nagellack kannst du rezeptfrei in der Apotheke bekommen. 

Diese Lacke enthalten meist den Ciclopirox oder Amorolfin Wirkstoff. 

Sie hemmen das Wachstum deines Nagelpilz oder töten ihn sogar komplett ab. Wenn du Glück hast...

Eine regelmäßige und ausdauernde Anwendung über mehrere Monate musst du aber einhalten.

Deine Ausdauer ist hier gefragt.

Salben und Cremes mit Harnstoff sollen sehr gut gegen Nagelpilz helfen.

Dabei musst du den infizierten Teil deiner Nägel über mindestens 14 Tage mit dieser Salbe bestreichen.

Der Harnstoff weicht deinen kranken Nagel über die Zeit auf und du kannst die aufgeweichte Schicht regelmäßig mit einem Spatel abtragen.

Mühsam, aber wirksam.

Später solltest du deinen Nagel noch mit Bifonazol für einigen Wochen weiter behandeln.

BEACHTE: Eine rein äußerliche Behandlungen deines Nagelpilz ist kaum erfolgreich.

Du musst deinen Pilz auch von innen behandeln. 

Dabei kommen meist die berühmt, berüchtigten Nagelpilz Tabletten zum Einsatz.

Diese enthalten meist die Wirkstoffe Itraconazol oder Terbinafin.

Welche Tabletten bei dir in Frage kommen, hängt von der Art deines Pilzes ab.

Dein Arzt (Link zu Arzt) hilft dir bei der Auswahl! Stichwort: Pilzkultur anlegen!

Zur Behandlung deiner Pilz-Infektionen musst du die Tabletten in der Regel mindestens drei Monate, meist länger einnehmen. 

Leidest du unter einem Fingernagelpilz, sollte eine 6-Wochen-Behandlung erste Ergebnisse liefern. 

Nagelpilz Tabletten haben den Ruf massive Nebenwirkungen hervorzurufen.

Probleme mit deinem Magen-Darm-Trakt können auftreten. Berüchtigt sind die Risiken eines Leberschaden. Unglaublich! Ja ich weiß....

Angeblich ist die Gefahr eines Leberschaden sehr gering.

Über den möglichen Verlust deines Geschmacksinns durch die Einnahme der Tabletten, wird kaum berichtet.

Welcher Arzt?


Dein Hautarzt ist die beste Anlaufstelle bei einer Pilzinfektion. Suche in deiner Stadt nach dem besten Spezialisten für Haut- und Pilzkrankheiten.

Google hilft dir dabei!

Lass dich aber in der Praxis nicht mit ein paar Tabletten oder Medikamente abspeisen!

Dein Arzt soll eine genaue Diagnose stellen und eine Kultur deines Nagelpilz anlegen.

Erst dann erkennt er den genauen Erreger bzw. Pilzart die für deine Nagelpilz-Infektion verantwortlich ist.

Und dann kann er die richtigen Mittel gegen deinen Nagelpilz auswählen.

Nagelpilz Hausmittel kannst du auch zur Behandlung deiner Pilzinfektion einsetzen.

Was hilft am besten gegen Nagelpilz?

Nagelpilz Salben und Cremes eignen sich am besten, um die obersten pilzbefallenen Schichten deines Nagels abzutragen. 

Auch dein Besuch eines Podologen oder einer medizinischen Fußpflege kann dir helfen. Dort lässt du deine befallenen Nägel fachmännisch abschleifen lassen.

Danach kannst du in Eigenregie deinen Nagelpilz mit Ureahaltigen-Salbe behandeln.

Diese Urea-Salbe macht deinen infizierten Nagel weich und dann kannst du die obere Schicht einfach abschaben.

Das machst du über mehrere Wochen, bis der Nagelpilz rausgewachsen ist.

Wie das geht kannst du hier erfahren.

Wie lange dauert es bis der Nagelpilz weg ist?

Gute Frage! Zwischen 6 Wochen und 12 Monate solltest du einplanen damit dein Nagelpilz weg ist.

Es ist auch von Patient zu Patient sehr verschieden . 

Wenn du Tabletten nutzt, dann musst du diese bis zu einem Jahr einnehmen. So lange dauert dann deine Therapie.

Nutzt du verschiedene Hausmittel dann kann es nur einige Wochen bis zu einem Jahr dauern bis der Nagelpilz weg ist.

Die Therapie mit Nagellack oder Laser ist ebenfalls komplett verschieden. Somit dauert die Behandlung von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten.

Tipp: Je eher du mit der Bekämpfung deines Nagelpilz beginnst, desto schneller ist er weg. Eine rechtzeitige Behandlung kann deine Nagelpilz-Dauer aber extrem verkürzen.

Nagelpilz Dauer und Behandlung, Vorbeugung 

Wie sieht Nagelpilz am Anfang aus?

Anfangs-Symptome deines Nagelpilz:

Am Anfang verlieren deine erkrankten Nägel ihren Glanz. Später werden sie immer trüber und undurchsichtig. 

So richtig milchig, trübe wie dreckige Fenster.

Im weiteren Verlauf erkennst du das sich auf deinen befallenen Nagel gelbe bis grau-bräunliche Areale oder Bereiche ausbilden.

Dein Nagelpilz beginnt meist an den oberen äußeren Rändern deiner Nägel langsam nach innen zu wandern.

Ist Nagelpilz heilbar?

Ja. Nagelpilz ist definitiv heilbar.

Der Pilzbefall von Nägeln ist ein großes ästhetisches Problem.

Du weißt von was ich spreche.

Betroffene leiden meist sehr darunter. Vor allem Frauen.

Nagelpilz macht deine Zehen hässlich und kann von Mensch zu Mensch übertragen werden.  

Deshalb solltest du bei Nagelpilz nicht barfuß in deiner Wohnung herumlaufen.

Auch wenn du allein wohnst. Die Nagelpilz-Sporen verteilen sich sonst in deiner Wohnung und du kannst dich später wieder anstecken.

Ein Nagelpilz der Fingernägel ist seltener. Ist aber ebenfalls heilbar, wenn auch langwierig.

Um dich von einen Nagelpilz zu heilen musst du etwas Geduld und vor allem Hygiene aufbringen.

Um die Heilung zu beschleunigen, kannst du das beste Mittel gegen Nagelpilz anwenden.

Teile diesen Beitrag